Home
blog
warum-neue-webs...

Warum neue Website erstellen lassen? Dann ist ein Relaunch Pflicht

Warum neue Website erstellen lassen? Dann ist ein Relaunch Pflicht

Lukas Mauser

Veraltete Websites sind bei Google nicht beliebt. Sie tauchen oft nur ganz weit hinten auf Seite 5 in der Suche auf, wenn sie überhaupt auftauchen... Und nicht nur Google hasst alte Websites, sondern auch deine Website-Besucher. Und wenn denen nicht gefällt was sie da sehen, dann sind sie auch ganz schnell wieder weg.

Um das zu verhindern, kann dir eine neue Website helfen. Doch nicht immer ist ein Relaunch die Lösung. Wir klären hier warum eine Website erneuert werden sollte, und wann besser die Finger von einem Relaunch gelassen werden sollten.

Warum also die Website erneuern?

Eine neue Website ist dann für dein Unternehmen sinnvoll, wenn die alte durch ihr Aussehen und technische Mängel Kunden abschreckt oder verärgert, dem Ruf deines Unternehmens schadet, aufwändig oder unmöglich zu pflegen ist oder du deine Besucher mal wieder mit einem neuen Look entzücken möchtest.

Warum solltest du deine Website erneuern lassen?

Grund Nummer 1: Die Seite ist einfach alt, das sieht und spürt man!

Originale Website von Apple 2005 Quelle: web.archive.org

Die Seite ist langsam, sie sieht einfach nicht mehr aktuell aus und seit dem letzten Hackerangriff werden auf jeder freien Fläche komische Werbebanner angezeigt. Die Leidtragenden sind deine Besucher, doch die lassen sich das in der Regel nicht lange gefallen. Bei Webseiten in so einem Zustand entsteht direkt ein Eindruck von unseriösen Betreibern oder Unternehmen, die einfach stehen geblieben oder sogar gar nicht mehr aktiv sind.

In diesem Fall ist ein Relaunch offensichtlich. Es sind einfach zu viele Baustellen, als dass es sich noch lohnen würde, die alle einzeln anzugehen - stattdessen wird die Website besser direkt neu gemacht.

Welche Anforderungen generell an eine Website gestellt werden und wie sich professionelle Websites abheben erfährst du in diesem Artikel von uns.

Grund Nummer 2: Ein Technologie- oder Anbieterwechsel

Eine Website wird mit einer bestimmten Technologie erstellt. Du kennst vielleicht Anbieter wie Jimdo, Wix und GoDaddy oder hast schonmal was von Wordpress, Typo3, Joomla, etc. gehört. Es gibt 1000 Wege, eine Website zu erstellen und nicht immer ist der Weg, den man einst für sich gewählt hat, die beste Option oder die Umstände haben sich so verändert, dass ein Technologie- oder Anbieterwechsel zu einem echten Upgrade deiner Website führen würde.

Zum Beispiel:

  • Funktionalität - Dein aktueller Anbieter schränkt dich ein, du kannst dein Unternehmen auf deiner Website nicht so präsentieren, wie es tatsächlich ist (oder nach außen aussehen soll ;-)) - Die Lösung: Neue Technologie, neue Möglichkeiten!

  • Dein Unternehmen wächst. Du findest keine Entwickler/ Webdesigner mehr, die deine aktuelle Website pflegen können oder Kapazitäten dafür frei haben. Wordpress Webdesigner gibt es wie Sand am Meer, aber wenn deine Website z.B. individuell mit dem Framework Svelte entwickelt wurde, könnte es schwierig werden, dafür Entwickler zu finden.

  • Deine aktuelle Website wird nicht mit hohem Traffic fertig oder eine Skalierung wäre ziemlich teuer. Die oben genannten Programme haben ganz unterschiedliche Stärken und Schwächen, eine wichtige Rolle spielt die Skalierbarkeit. Heißt: wie schnell ist deine Website noch, wenn plötzlich 1000 Leute gleichzeitig drauf zugreifen? Wenn du eine wirklich große Website aufbauen möchtest, die skaliert, dann ist ggf. ein Technologiewechsel nötig.

  • Du willst deinen Besuchern (oder Entwicklern) die bestmögliche Erfahrung bieten. Die oben genannten Anbieter liefern sich ein Kopf an Kopf Rennen. Sie entwickeln sich weiter, werden schneller, stellen bessere Vorlagen und das Webdesignen an sich wird immer weiter vereinfacht. Wenn du mit deiner Website immer auf dem neusten Stand sein willst, muss auch die Technologie im Hintergrund regelmäßig erneuert werden.

  • Kosten. Die Anbieter locken dich günstig, doch je mehr Funktionen dazukommen oder je mehr Besucher auflaufen, desto teurer wird’s. Vergleichst du regelmäßig, die Kosten verschiedener Anbieter? Ggf. lohnt sich ein Wechsel...

  • Es gibt Streit. Im Erstgespräch war er für dich da, nachdem gezahlt wurde ist er futsch. Oder: Dein Anbieter liefert nur das weiße vom Ei - das entspricht nicht deinen Qualitätsstandards. Eine neue Website ist der Ausweg.

Grund Nummer 3: Rebranding oder neuer Look

Quelle: Screenshot von adidas.de Jan 2022

Die Website ist weder alt noch kaputt, aber sie passt einfach nicht mehr zu deiner Marke und zu den Werten, die du nach außen hin kommunizieren möchtest.

Vieles lässt sich durch den Austausch der Bilder und Texte regeln, doch wenn die Änderungen umfassender werden, warum nicht gleich die Technologie auf den aktuellen Stand bringen. Das wirkt sich in der Regel positiv auf das Ranking und die Conversionrate aus.

Mit einem Neuanstrich zeigst du deinen Besuchern auch: "Hier tut sich was!".

Regelmäßige Updates vermitteln den Eindruck von Aktualität, Trend und Fortschritt. Unter anderem bei Modemarken sind häufige Relaunches deshalb verbreitet. Sie zeigen: Das ist neu! Hier gibt’s die neusten Produkte.

Wie oft solltest du deine Website erneuern?

Das Unternehmen HubSpot hat 6000 Kunden befragt, wann sie ihre Website erneuern lassen möchten.

Redesign-Timeframe.png

Quelle: HubSpot

Etwa 30% wollen die Website in den nächsten 3 Monaten erneuern lassen. Weitere 30 Prozent wollen zwischen 3 und 12 Monaten warten, bis sie sich eine neue Website machen lassen etwa 40% wollen mehr als 12 Monaten warten.

Die Umfrage zeigt auf jeden Fall, dass die meisten Unternehmer mit einer regelmäßigen Erneuerung planen, anstatt nach dem Motto "Set it and forget it" zu handeln. Und das ist auch sinnvoll, denn für diese Unternehmer ist die Website mit hoher Wahrscheinlichkeit ein wichtiger Vertriebskanal oder sie soll in Zukunft zu einem werden.

Wer viel experimentieren möchte, wem Aktualität besonders wichtig ist, oder wer ein trendgetriebenes Unternehmen betreibt, orientiert sich im Bereich von 3-12 Monaten. Der beständigere Ansatz ist eine Erneuerung nach 2-3 Jahren.

Unterm Strich bleibt es natürlich eine persönliche Entscheidung, was die Ziele für die Website sind und wie viel Budget dafür eingeplant wird. Erneuerungen sind nicht zuletzt auch eine Kosten- und Aufwandsfrage. Bei großen Shops z.B. zieht sich ein Relaunch schnell über mehrere Monate und kann schon allein deswegen gar nicht so häufig durchgeführt werden.

Wann ist keine neue Website nötig?

Ist deine alte Website zu langsam ist? Ist die Conversion-Rate niedrig? Wie stehts um das Ranking bei Google?

Das sind zwar Probleme, die bedeuten aber nicht zwangsläufig, dass eine komplett neue Website gebraucht wird. Vieles lässt sich auch einfach reparieren.

Dein Ranking ist schlecht? - Vielleicht liegt's am Content.

Hohe Ladezeit? - Vielleicht sind die Bilder auf der Website nicht optimiert.

Conversion Rate niedrig? - Es fehlt womöglich nur ein großer Call To Action.

Ein Relaunch ist nicht nötig, wenn es nur um kleine Baustellen geht. Anstatt eine komplett neue Website aufzusetzen, die im schlimmsten Fall noch die gleichen Probleme hat, können Löcher immernoch gespachtelt werden.

Denn was man nicht vergessen darf, ist, dass ein Relaunch immer ein gewisses Risiko mit sich bringt:

Kunden - und Google - kennen die alte Seite. Keiner kann garantieren, dass eine Komplettsanierung bei den Kunden gut ankommt. Gerade große Unternehmen sind manchmal etwas träge was Relaunches angeht, siehe Amazon. Die Website sieht seit Jahrzehnten gleich aus, weil das Unternehmen genau mit dieser Seite sehr erfolgreich ist. Es wäre einfach sehr riskant, an diesem funktionierenden Konzept rumzubasteln.

Don't fix whats not broken

Fazit

Ein Relaunch ist nötig, wenn

  • deine Website veraltet ist,

  • du die Technologie oder den Anbieter wechseln möchtest,

  • du deinen Besuchern mal wieder was Frisches vorführen möchtest.

Ein Relaunch ist dagegen nicht nötig wenn,

  • es nur um die Behebung von kleineren Baustellen geht,

  • es zu riskant wäre, bei einer funktionierenden Seite mit einem komplett neuen Konzept aufzufahren.

Laut einer Umfrage von HubSpot lassen die meisten Unternehmer ihre Website alle 3-12 Monate erneuern. Letztendlich bleibt es aber eine persönliche Entscheidung, wie viel Zeit, Geld und Aufwand in in die Website investiert wird.

Wimadev Logo
Kontakt

Erreichbar Mo-Fr, 9:00 - 17:00 Uhr

für Google Ads zertifiziert